Freitag, 22. April 2016

Goldhamster artgerecht halten

Goldhamster sind die etwas größeren Verwandten der Zwerghamster. Auch diese sind in Zoogeschäften sehr oft im Verkauf und damit eine der, wenn nicht sogar die am häufigsten vertretene Hamsterart auf dem Markt. Auch Goldhamster gibt es mittlerweile in allen möglichen Farben.
Goldhamster füllen mit ihrer Größe grade mal eine Hand und haben ein Gewicht von circa 80-150g.
Dennoch haben diese kleinen Tierchen große Bedürfnisse, die in Gefangenschaft nur schwer zu befriedigen sind.
Doch wie sieht denn die artgerechte Haltung dieser Tiere aus?
 

Das Gehege

Goldhamster haben ein riesige Bewegungsbedürfnis. Daher ist ein Käfig, der mindestens 100 x 50cm groß ist ein absolutes MUSS. Dennoch ist diese Fläche ein Witz zu dem, was die kleinen Nager sonst in freier Wildbahn laufen. Daher kann auch auf ein Holzlaufrad (Plastik und Metall wird angenagt und ist gefährlich) mit mindestens 29cm Durchmesser (bei kleinerem Durchmesser erleiden die Tiere eine Rückgratverkrümmung) nicht verzichtet werden. 
Damit Hamster ihr Fell gut pflegen können, muss man ihnen feinen Sand als Sandbad anbieten.

Ernährung

Hamster ernähren sich überwiegend von Körnerfutter. Zusätzlich benötigen sie 1-2 Mal die Woche Eiweiß in Form von Mehlwürmern, Quark, oder Naturjoghurt. Auch Gemüse sollte mehrmals wöchentlich gefüttert werden. Geeignet sind zB. Paprika, Chicoree, Gurke,... Obst sollte nur sehr selten gefüttert werden, da es viel Fruchtzucker enthält und Hamster zu Diabetes neigen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.